· 

Belegen Sie Ihren Expertenstatus

Beweisen Sie, was Sie können. In Deutschland steht man auf Titel. Das sind Dr., Diplom- und Masterabschlüsse von einer Universität sowie Buchveröffentlichungen. Ein Seminarleiter sagte einst „Mit jedem Buch, welches ich veröffentliche, steigt mein Honorar pro Seminar um 500,- €“. Für Speaker und Trainer kann das durchaus gelten, für uns Consultants steigt zumindest der Stundenlohn, welchen wir einfordern können. Daher rate ich dringend zu regelmäßigen Veröffentlichungen, wenn nicht in Buchform, dann wenigstens ab und zu in Form von Fachartikeln in Fachzeitschriften und Blogs, am besten beides. Dadurch setzen Sie sich mit der Materie auseinander und werden in Ihrem Gebiet sicherer.

Fachartikel und Blogbeiträge lassen sich übrigens super sammeln und in Buchform bündeln. So können sie nebenbei pro Jahr ein Buch, eventuell sogar ein Hörbuch veröffentlichen. Mit Büchern verdienen Sie kein Geld, dazu müssen sie einen Bestseller oder Longseller schreiben, diese sind nicht planbar. Theorielastige Fachbücher bringen mehr als Ratgeber (wozu mein Erstwerk gehört, es hat viel Praxisbezug), da die wissenschaftliche Reputation das Ziel ist.

Sie müssen einige gute Bücher veröffentlichen, bevor Sie etabliert sind. Es dauert lange, und muss neben der Praxisführung stattfinden. Nutzen Sie Ihre Aktivität als Autor, um Ihre Arbeit zu reflektieren. Falls Sie über ihre Therapien schreiben wollen, holen Sie unbedingt das Einverständnis der Patienten ein, und anonymisieren Sie die Fälle! Andere Autoren berichten, dass interessanterweise etliche Patienten Angst hätten, nicht interessant genug zu sein, um im Buch erwähnt zu werden.

Die Vorgehensweise nennt sich Content-Strategie und ist die moderne Form des Marketings. Über kostenlose Angebote zum Beleg Ihres Expertenstatus führen günstige Produkte wie Bücher und Hörbücher zu Coachings und Consultings und schließlich, sofern gewünscht, zu teuren Seminaren.

 

Das gute an diesem Verfahren ist, dass Sie Nebeneinküfte generieren und etwas unabhängiger von den Praxiseinkünften werden. Sie steigern Ihre Bekanntheit teilweise mit Marketingtools, welche das Potenzial besitzen, sich selbst zu refinanzieren. Mehr ist natürlich besser, dauert jedoch seine Zeit. Wichtig ist vor allem, immer die gleiche und gute Qualität abzuliefern, welche auch bei Ihren hochpreisigen Produkten und Dienstleistungen Standard ist. Der Content ist ihr Schaufenster, zeigen Sie was Sie können und warum die Klienten bzw. Patienten zu Ihnen kommen sollen.